Über 500 Teilnehmer bei unserer Demonstration vom 16.10.2016


Wir freuen uns, dass wieder so viele Altenburger unserem Aufruf gefolgt sind, um mit uns gemeinsam gegen diese unsägliche Fehlpolitik auf Bundes- und Landesebene zu demonstrieren. Längst sind die Verwerfungen der desaströsen Einwanderungspolitik in unserem alltäglichen Leben angekommen. Das Sicherheitsgefühl der Menschen hat sich durch die nicht abreißen wollenden Terroranschläge enorm verändert, die Kosten für die Integration und die Bewirtschaftung der Asylforderer steigen ins Unermessliche, die Kriminalität hat deutlich zugenommen, längst vergessen geglaubte Krankheiten wurden in Deutschland eingeschleppt und belasten unser Gesundheitssystem in einem bisher nie dagewesenen Ausmaß. Und  schließlich stellt sich das Märchen von der Integration der neuen Mitbürger mehr und mehr als reines Wunschdenken der Willkommensbefürworter heraus,  so dass sich die Probleme in den Wohngebieten, in denen viele Migranten untergebracht sind, häufen und das Zusammenleben der Menschen nicht gerade im Sinne der ständig beschworenen Bereicherungskultur verändert haben.

All diese Probleme hat das Bürgerforum bereits zu Beginn seiner Demonstrationstätigkeiten beim Namen genannt und ist hierfür von den politischen Verantwortlichen in die Ecke von Rassisten und Fremdenfeinden gesteckt worden. Auf die mahnenden Worte des Bürgerforums folgten lediglich Beschwichtigungen, Relativierungsversuche und auch – wie sich jetzt im Nachhinein bestätigen lässt – blanke Lügen.

Wir sehen uns in unseren Positionen nun mehr bestärkt als zuvor, konnten wir doch mit unseren Aussagen den Nachweis erbringen, dass die Sorgen der Bürger eben nicht unberechtigt sondern im Gegenteil eine realistische Einschätzung der Lage waren.

Wer die Demo verpasst hat, kann sich hier einen Mitschnitt der Redebeiträge anschauen. Und für das nächste mal heißt es: Arsch vom Sessel hoch und selbst mit zur Demo kommen!

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=eXIaSTGHHZ4

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*